Hypnosystemische Psychotherapie

Hypnosystemische Psychotherapie

Konzepte der Hypnotherapie nach Milton Erickson und der systemischen Therapie und Beratung gehen von ähnlichen Grundannahmen aus, dennoch entstand in der Zusammenschau dieser beiden psychotherapeutischen Schulen etwas Drittes, Neues, was gemäß der systemischen Grundannahme, dass ein System mehr als die Summer seiner Teile sei, verstanden werden kann.

Gunther Schmidt formuliert folgende Grundannahmen:

  • Lebensprozesse werden als Ausdruck von regelhaften Mustern beschrieben
  • Lebende Systeme verstehen sich als sich selbst organisierend und sich selbst erhaltend (autopoietisch)
  • Veränderung in Systemen kann durch Veränderungen der Muster geschehen
  • Eine Veränderung eines kleinen Elementes kann bereits Auswirkungen auf das ganze System auslösen

Der Beitrag der Hypnotherapie liegt darin, die Aufmerksamkeit besonders auf die Innenwelt zu legen und diese mit Analyse der Interaktionen der systemischen Arbeit zu verbinden (vgl. Gunther Schmidt in „Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung“. Carl-Auer Verlag, Heidelberg, 2005).

© 2012 Psychotherapie-Praxis Widauer-Scherf, 1020 Wien. Webdesign: designtiger.at